Dienstag, 21. Oktober 2014

Studienfortschritt nach 3-4 Wochen

Hallöchen meine Lieben

Ich habe mir dieses Semester vorgenommen mich durch die Module M6a also Testkontruktion und M4 also Sozialpsychologie zu kämpfen und soweit wie ich komme auch Modul7 also Differentielle- und Persönlichkeitspsychologie vorbereiten. Die Prüfung schreibe ich dann erst im Sommer sonst wird mir das alles viel zu stressig.

Bisher habe ich bereits zwei Bücher von M4 durch, das sind jeweils ca. 200 Seiten die man durcharbeitet und zusammenfasst. Da das Thema sehr interessant ist habe ich wirklich durchgezogen und nach 4 Wochen nun schon einen echten Fortschritt. Normalerweise bekommt man pro Modul immer so vier dicke Schinken mit je 200-300 Seiten, wobei das bei M4 weniger ist weil das Modul einfach etwas kleiner ist. Insgesamt ist es aber ein sehr spannendes Thema.
 Es geht unter anderem um Themen der intraindividuellen und interindividuellen und intra- sowie intergruppalen sozialen Aktivität.


Es werden Fragen aufgeworfen die heißen:
- Warum hilft man anderen Menschen?
- Was ist Empathie?
- Was sind Stereotype? Was sind Vorurteile?
- wie wirkt sich autokratische/demokratische Führung aus?
- Wie machen sich Menschen Eindrücke von anderen (stichwort 1. Eindruck)

Es ist wirklich spannend, weil man vieles was ich im Buch lese, dann Tage später durch Zufall in der Praxis direkt so erlebe. Gerade wenn es um so Gruppensachen geht, das lässt sich sehr schön beobachten im Alltag und wenn man mal ganz dolle in sich geht dann merkt man selbst viele Dinge gar nicht mehr, weil sie einfach unbewusst ablaufen.
Oft ist der erste Eindruck ein Falscher und doch ist es sehr schwer diesen wieder rauszubekommen.
Oft lässt man sich auch von Vorurteilen zu falschen Schlüssen hinreißen, ohne die Angelegenheit richtig zu beleuchten.

Spannend fand ich auch die Frage warum Menschen anderen helfen? Oft will man sich selbst dadurch einen Vorteil schaffen, sei es durch Anerkennung und Vermeiden von Negativkonseuquenz und die Frage ist dann immer "Gibt es Menschen die rein aus altruistischen Gründen helfen?"
Dieser Sachverhalt hat mich sehr zum Nachdenken angeregt und ich finde es total spannend, dass ich das nun lernen darf!

Jetzt befasse ich mich noch mit tiefergehenden englischen Studien, das wird ein riesen Akt.
Englisch ist seit jeher mein Hassfach, selbst Mathe unc Chemie waren tolle Fächer dagegen. Ich habe das mit der englischen Sprache einfach nicht hinbekommen und irgendwann in der 8. Klasse den Faden verloren. Jetzt spreche ich stümperhaft und kann nur sehr stark fehlerbehaftet schreiben. Einzig das lesen geht vielleicht auf einem 10. Klasse Niveau. Das wird eine Herausforderung.
Aber ich darf auch nicht die Testkontruktion vernachlässigen.

Ich habe da wirklich Respekt vor und muss da mit viel Motivation an die Themen rangehen.
Fernuni bedeutet ja immer einen hohen Arbeitsaufwand und viel Disziplin aber wenn die Themen schon als "berüchtigt" gelten, dann schreckt das ab und ohne es zu wollen sinkt die Motivation ganz schnell ganz tief!

Aber ich werde das schon packen!

Ganz liebe Grüße
die Beere

Kommentare:

  1. Richtig schöner blog!
    Ganz liebe Grüße, Anna von Silver Line :)

    http://anna-silver.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar :)


    http://anna-silver.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Spannender Eintrag - ein wirklich toller Studiengang. :)

    Lieben Gruß S. von http://www.inspirationsandvoyages.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Klingt wirklich spannend! Ein schöner Artikel :)

    Liebst,

    A. von http://littlefashionfox.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Uii, klingt kompliziert, aber auch total spannend. Ich fühle mich immer unwohl mit jemandem zu reden der Psychologie studiert, das ich permanent das Gefühl habe analysiert zu werden...täusche ich mich da? :)
    Liebst Colli
    http://tobeyoutiful.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir nur sagen wie es bei mir ist und ich tue das eher selten.
      Momentan bin ich von Gruppenprozessen so fasziniert, dass ich eher an Jugendgruppen klebe und deren Verhalte beobachte. Ich sitze aber nicht im Café vor jemandem und gehe im Kopf Parameter durch XD

      Also keine Angst!
      Grüße

      Löschen
  6. Ich wollte damals auch Psychologie studieren, hatte aber einen schlechten Schnitt (bzw zu schlecht für Psychologie) und hab deswegen ein Fernstudium angefangen, war schon interessant :)

    Viel Erfolg dir weiterhin!

    LG Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann sind wir ja Genossinen.
      Ich mache ja auch ein Fernstudium!
      Grüße

      Löschen
  7. ich finde es echt interessant, dass du darüber berichtest :) ich freie mich über weitere Berichte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh sehr gerne, war unsicher ob andere das so interessiert aber ich werde meine Fortschritte berichten ;)
      Grüße

      Löschen

Vermeidet Anonym, nutzt lieber Name/URL und lässt die URL weg wenn ihr keine habt!