Samstag, 24. Januar 2015

Das Streßmonster verschlingt mich aber Feelgood funktioniert

Hallöchen meine Lieben

Bei mir ist es ein bisschen ruhiger geworden. Zum Einen stecke ich mal wieder in den Vorbereitungen für die nächsten beiden Klausuren. Zum Anderen habe ich einige Dienste meiner Kollegin übernommen. Dazwischen gesellt sich der Haushalt und einige Termine (Suche nach Internetanbieter, Bewerbungsgespräche) etc.

Ich hoffe ihr habt Verständnis, dass ich deshalb momentan nicht dazu komme viel zu testen bzw. darüber zu berichten.

Aber ich wollte euch noch etwas anderes erzählen.
Vor gut einer Woche bekam ich von Abnehmguru-Magazin die freudige Nachricht, dass ich das Onlineprogramm Feelgood testen kann und nun nach gut einer Woche wollte ich euch mal davon erzählen. Nach 10 Wochen gibt es einen sehr ausführlichen Bericht im Abnehmguru-Magazin und das werde ich dann nochmal gesondert verlinken.

Also das Programm bietet folgendes bei einer Laufzeit von 10 Wochen.
Zu Beginn gibt es einen sehr ausführlichen Körpercheck, den ihr übrigens auch machen könnt ohne euch anzumelden. Analysiert wird das Schlafverhalten, Essverhalten, Sport und Alltagsbewegung, allgemeine Zufriedenheit und Körperdaten.
Die Auswertung ist sehr umfangreich mit kleinen Tipps und einem schönen Rundum-Blick.



Danach kann man sich anmelden und das passende Programm aussuchen also 2, 10 oder mehr Wochen. Man wird von einem echten Coach begrüßt per Chat, gibt noch Auskunft was in den Rezepten nicht drin sein darf und erhält dann seinen Plan. Der Plan enthält 3 Mahlzeiten, abgestimmt auf den Kalorienbedarf und Vorlieben. Dazu gibt es Sportübungen per Video, Teetipps und kleine Stoffwechsel Kicks wie Treppensteigen vor dem Schlafen oder Kaltabduschen!

Man kann auch eine App herunterladen und seine Gerichte als Einkaufsliste speichern, die man immer dabei hat. Der Coach hilft bei allen Fragen, egal wie blöd sie scheinen.

Ich mache das nun seit einer Woche d.h. geregelt 3 Mahlzeiten, mein eigener Sport in Kombi mit den Übungen dort und ebenso kleine Kicks für Zwischendurch.
Zuerst war ich voller Tatendrang musste dann aber etwas zurückrudern weil es mir körperlich gar nicht gut ging. Mein Coach hat aber sofort Tipps parat gehabt und wir haben meinen Plan modifiziert und noch besser auf mich abgestimmt. Die letzten Tage liefen wieder sehr gut und das Programm hat auch bewiesen, das es trotz Streß, Arbeit oder eben Beschwerden sehr gut funktioniert.

Damit ihr jetzt nicht denkt ich würde nur Salat knabbern zeige ich euch mal was es so bei mir gab.

 Gefüllte Pitataschen

Wraps mit Lachs und Avocado


Ich bin also gespannt wie es weitergeht und werde euch sicher zwischendurch mal auf dem Laufenden halten bzw. euch auch sagen wenn der riesen Bericht fertig ist und wo ihr ihn dann findet!

Kennt ihr solche Programm und habt ihr sowas auch mal probiert?
Grüße eure kleine Streßbeere!

Kommentare:

  1. Ich kannte das Programm bisher nicht. Ich finde toll, was es alles bietet und bin auf den Bericht am Ende gespannt. Der Wrap sieht lecker aus, bei der Pita musste ich erst zweimal hinschauen :) Die Füllung wirkte im ersten Moment leicht lebendig!

    Viel Spaß beim Test und ich hoffe, ich schaue rechtzeitig zum Hauptbericht wieder vorbei!
    Gruß Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheinbar denken alle bei mir gibt es Würmer im Essen XD
      Ich sollte es eigentlich auch klein machen also krümmelig aber es war einfach Faulheit!
      Jetzt wo ihr es sagt verstehe ich das Problem aber!

      Danke und ich würde mich freuen wenn du bis dahin öfters mal reinschaust!
      Grüße

      Löschen
  2. Juhu, also ich sag mal nicht nach was das in der gefüllten Pitatasche aussieht hihi
    Ich habe zwar schon von einigen Online-Abnehm-Portalen gehört, halte aber nicht viel davon. Bin gespannt wie es dir dabei ergeht.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich merke schon das Bild lässt sich auch anders interpretieren.
      Ich war asuch erst skeptisch aber probieren wollte ich es unbedingt. Jetzt bin ich gespannt wie es weitergeht!
      Grüße

      Löschen
  3. Ich habe von dem Programm auch noch nie gehört, aber es klingt ganz gut. Ich habe mich im November bei Gymondo angemeldet und bin seitdem fleißig dabei. Kann man das damit vergleichen? Ernährungstips haben die dort zwar auch, aber das hat mich bisher doch etwas abgeschreckt, weil ich nicht denke, dass ich übers Internet einen auf mich passend zugeschnittenen Ernährungsplan bekommen kann, da es einfach so viele Faktoren zu berücksichtigen gibt. Allerdings scheint das bei dir ja schon sehr persönlich zu sein, wenn du einen Coach hast, mit dem zu chatten kannst. Das kann ich bei Gymondo nicht, daher halte ich mich nur an die Workouts.
    Ich bin äußerst gespannt auf deine nächsten Berichte und du wirst jetzt direkt in meine Leseliste mit aufgenommen :) Schön, dass ich deinen Blog durch den #BLOKOSO entdeckt habe.
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal freue ich mich total, dass du mir nun folgst, Das klingt super!

      Gymondo kenne ich nicht aber wenn du sagst da gibt es keine direkte Betreuung dann wäre das auch nichts für mich. Ich möchte einfach mal nachfragen können wie ich mich wann verhalte oder wenn etwas merkwürdig ist was ich dann mache. Aber ich denke es ist immer gut überhaupt etwas zu tun also viel Erfolg bei dir!

      Grüße

      Löschen
  4. Ich habe von der Seite bisher nichts gehört aber mache nun den kostenlosen Test. Was ich etwas doof finde ist, dass sie davon ausgehen das man einen Job hat. Ich bin Arbeitslos und kann nun die Jobfragen nicht wirklich wahrheitsgemäß beantworten^^. Trotzdem finde ich es gut, dass man den Test kostenlos machen kann und die Ergebnisse auch anschauen kann. Die Tipps sind ab und auch hilfreich : ) Allerdings werde ich dafür kein Geld ausgeben. Da ich finde, dass man wenn man es wirklich möchte auch solche Tipps und Tricks mit ein wenig Recherche selbst raus findet : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich arbeite auch nur 1-2x die Woche und dann eben auch unregelmäßig. Ich bin aber einfach vom niedrigsten Wert ausgegangen und das heißt ich brauche mich wenn ich viel arbeiten war wegen 50kcal nicht stressen wenn ich etwas drüber liege.

      Naja du zahlst ja für die Betreuung, für den Coach der dir alles erklärt und bei Nachfragen da ist, für die Workouts und die Rezepte die man einem zur Verfügung stellt und das ist gar nicht mal soviel Geld wenn man das so sieht ;)

      Grüße

      Löschen

Vermeidet Anonym, nutzt lieber Name/URL und lässt die URL weg wenn ihr keine habt!