Sonntag, 4. Januar 2015

Frau Stachelbeere testet - ihr Studium

Hallöchen meine Lieben

Ihr wisst ja, dass ich studiere und ich kann euch eins schon sicher sagen. Das Jahr ist grad ein paar Tage alt und ich nervlich schon ziemlich am Ende. In genau 9 Wochen steht meine Klausur zum Thema Testkonstruktion an.
Das hört sich in meinen Ohren eher so an:
"In 9 Wochen fährt die Bahn die sie nehmen direkt mit ihnen in die Hölle und dort werden sie vor versammelter Mannschaft ausgelacht, dass sie das Thema nicht verstanden haben"
Die Strafe wird Durchfallen und die Widerholung des Moduls!

Ich sage euch meine Verzweiflung ist riesig.
Bisher war es so, dass mein Fleiß, Ehrgeiz und meine Motivation mich immer weiter angetrieben haben. Ich habe in der biologischen Psychologie z.B bis zum Erbrechen das Gehirn durchgesprochen. Immer laut damit die Nachbarn denken ich habe eine Vollmeise *hust* ähm.. Vollbeere.
Immer und immer wieder!
Irgendwann saß es so drinnen, das konnte gar nicht schief gehen.

Bei diesem Modul ist es anders. Zusammenhänge, die sich in anderen Modulen immer erschlossen haben fehlen mir komplett. Ich lern einen Sachverhalt und kann ihn nicht anwenden. Ich finde keinen Bezug, keinen Anker. Da macht sich wirklich Verzweiflung breit.

Außerdem tritt ein Phänomen auf, welches ich erst einmal im Leben erlebt habe.
Ich schiebe es auf - ich prokrastiniere!

Zuletzt habe ich das vor dem Abitur gemacht, weil ich der Meinung war "Hauptsache 1,x Schnitt, egal wie gut oder schlecht die Zahl nach dem Komma ist"
Nachdem die nötigen Punkte also da waren wurde nur das nötigste gelernt.
Jetzt ist es viel schlimmer. Ich mache GAR NICHTS!

Ich muss dringend aus dem Loch krabbeln und weitermachen aber meine Nerven liegen richtig blank. Habe mir noch Zeit geben wollen um mal "Urlaub" zu machen aber so richtig aufgetankt habe ich nicht. Und die Zeit rennt!

Ich hoffe ich bekomme das noch hin!
Grüße von der Verzweifelbeere!

Kommentare:

  1. Oh je, du arme! Ich weiß was du meinst, ich habe in ca,4 Wochen die erste Klausur, aber die bereitet mir keine Bauchschmerzen, da es nur auswendig lernen ist, aber dafür habe ich am 7.2 meine Modulabschlussklausur in Französisch, ich studiere nämlich Russisch und Französisch auf Lehramt und ich habe heute meine Probeklausur mit einer 5,3 wiederbekommen.....Ich muss dazu auch sagen, dass ich sie nicht besonders ernst genommen habe, also null gelernt habe und dann stand ich ein wenig wie der Ochs vorm Berg, vorallem, weil ich eine Erörterung schreiben sollte und mir gar keine Argumente eingefallen sind, aber wirklich gar keine! Aber na ja, was soll's! :D
    Was studierst du?

    AntwortenLöschen
  2. Psychologie
    Oh naja ohne Vorbereitung ist es ja auch kein Wunder wenn das nicht so klappt.
    Ich habe auch weniger Probleme bei Lernfächern, aber hier muss ich die Materie begreifen. Ich muss mir selbst aneignen wie die Sachverhalte sind - Fernstudium eben!

    Das wird aber. Ich habe jetzt die letzten Tage schon einige Grundlagen reingeknüppelt und habe ja noch etwas zeit bis alles richtig sitzt!
    Dir aber viel Erfolg!
    Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Jaa, ich habe es einfach auf die leichte Schulter genommen, aber es ist im Endeffekt halb so wild, da es nur eine Übung war..Oha Auch noch im Fernstudium? Eine gute Freundin hat gerade mit Pycho begonnen und geht jetzt schon total auf dem Zahnfleisch.....
    Danke ich wünsche dir auch viel Erfolg weiterhin!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach bei Übungen war ich bisher auch immer nur so lala
      aber sie sind ja eben da um es zu üben und dann sieht man gleich welche Bereiche noch gelernt werden sollten ;)

      Ja ich studiere im Fernstudium und gehe ordentlich auf dem Zahnfleisch! Also weiter weiter weiter damit ich es bald hinter mit habe!
      Danke dir

      Löschen

Vermeidet Anonym, nutzt lieber Name/URL und lässt die URL weg wenn ihr keine habt!